51546477886_9311629978_o.jpg

Ökk Bike Revolution Huttwil

Das zweitletzte Rennen der Saison stand in Huttwil an. Das Rennen war sehr stark besetz. Während dem ganze Wochenende hat es geregnet und somit war die Strecke extrem schlammig. Viele Passagen mussten sogar zu Fuß bewältigt werden. Auf der Streckenbesichtigung verrenkte ich mir irgendwie die Hüfte und hatte danach etwas Schmerzen. Ich startete gut ins Rennen, hatte jedoch schnell meine ersten Probleme. Ich verhedderte mich nach einem Sturz im Absperrband und Pfosten. Anschließend musste ich wie die meisten anderen Fahrer praktisch jede Runde mein Velo vom Schlamm befreien, da die Räder nicht mehr im Zustand waren sich problemlos zu drehen, weil sich alles verklemmt hat. Mehrmals flog mir auch noch die Kette aus dem Ritzel und ich verlor noch mehr Zeit. Am Schluss wurde ich 25er. Mit diesem Resultat bin ich nicht wirklich zufrieden. Ich hatte mit dem Material zu kämpfen und auch nicht wirklich die besten Beine. Ich beendete das Rennen aber sogar vor dem U23-Weltmeister, welcher noch mehr Probleme hatte als ich.

Nun heißt es alles putzen und nächste Woche nochmals alles zu geben am letzten Rennen der Saison in Gstaad.