top of page
QUERFORMAT.jpg

Weltcup Leogang

Der nächste Weltcup ließ nicht lange auf sich warten. Es ging nach Leogang. Eine spezielle Strecke, die nicht auf mich zugestimmten ist, da sie aus vielen steilen Passagen mit vielen Höhemetern besteht. Dennoch war ich zuversichtlich, da ich aktuell eine super Form habe. Ich startete erneut von der 88. Position und konnte diesmal bereits in der Startrunde viele Positionen gutmachen. Nach 3 von 5 Runden befand ich mich auf der 45. Position. Mir ging aber langsam die Kraft aus und ich hatte nicht ganz die besten Beine, so wie an der SM oder auf der Lenzerheide. Ich konnte keine Positionen mehr gutmachen und beendete das Rennen auf dem 45. Rang. Damit muss ich zufrieden sein. Ein solides Resultat auf einer Strecke die mir nicht entgegen kam. An meinem Ziel die Top 40 zu erreichen, werde ich täglich weiterarbeiten. In zwei Wochen steht der nächste Weltcup in Val di Sole an.













Comments


bottom of page